Medienkompetenz und Gewaltbekämpfung – doppelter Einsatz für die Rechte von Frauen

Zum einen beginnt die Kampagne „Medienkompetenz-Siegel“ des Vereins „Prävention 2.0 e. V.“, die Soroptimist International Deutschland als Schirmherr unterstützt. Über Aufklärung, Prävention und die Sensibilisierung im Umgang mit digitalen Medien möchten wir Frauen und Mädchen vor Gewalt im Netz schützen. „Digitale Medien beherrschen mittlerweile große Teile unseres Zusammenlebens.

Nur, wer kompetent mit ihnen umgehen kann, kann unsere Gesellschaft gleichberechtigt und selbstbewusst mitgestalten“, sagt unsere Präsidentin Dr. Renate Tewaag. Gemeinsam mit dem Verein „Prävention 2.0“ und der Kampagneninitiatorin Gesa Stückmann vom SI Club Rostock möchten wir Schulen in ganz Deutschland ansprechen und dort Themen wie digitale Ethik, ehrenamtliche Medienscouts und kreative Medienarbeit nachhaltig implementieren. Schulen, die die verschiedenen Module der Kampagne umsetzen, erhalten als Nachweis für die Dauer von drei Jahren das „Medienkompetenz-Siegel“.

Zum anderen markiert der „Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen“ auch den Beginn der jährlich stattfindenden „Orange Days“. Wie jedes Jahr stehen die 16 Tage bis zum „Internationalen Tag der Menschenrechte“ am 10. Dezember ganz im Zeichen des Mottos Orange the World – Stand up for Women. Gemeinsam mit den UN Women setzen wir uns für eine nachhaltige Verwirklichung der Grundrechte von Frauen ein. Die Verhinderung von Gewalt gegen Frauen spielt dabei eine entscheidende Rolle und ist die Basis für die Gleichstellung der Geschlechter. 16 Tage lang werden auf der ganzen Welt vielfältige thematische Aktionen von regionalen SI-Clubs initiiert – die orange Farbe ist dabei das gemeinsame Erkennungszeichen.

FAQ zur Kampagne unter dem Video: https://medienkompetenz-siegel.de/video-si/

SI-Mentoring-Programm

Der SID Club Bad Wildungen unterstützt das nationale Projekt von Soroptimist International Deutschland.

Soroptimist International als internationale Organisation für berufstätige Frauen mit gesellschaftspolitischem Engagement hat 2003 in Deutschland ein Mentoring-Programm für junge Frauen mit Führungspotential mit fachlicher Unterstützung der EAF (Europäische Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft Berlin) gestartet, das in der Öffentlichkeit schnell große Anerkennung gefunden hat.

 Ziele des Mentoring-Programms:

  • Qualifizierung junger Frauen für Führungsfunktionen
  • Generationenübergreifender Austausch durch gegenseitiges Lernen
  • Ermutigung, Beruf und Familie miteinander zu vereinbaren
  • Förderung des Nezwerkgedankens und des gesellschaftlichen Engagements

 

Eine ausführliche Broschüre informiert über die ersten vier Durchläufe mit den entsprechenden Erfahrungen seit 2003.

Quelle: SI Deutschland 2014

10 Jahre SID Mentoring-Programm

Unsere Gründungspräsidentin Anne U. Holler wird beim Jubiläum des SI Deutschland Mentoring-Programm für ihr langjähriges Engagement geehrt.

Bundesweite Fotoausstellung "Oh, my baby

Wir haben die bundesweit laufende Foto-Ausstellung  "Oh, my baby"  in Bad Wildungen eröffnet und begleitet. Zahlreiche Schulklassen und Konfirmandengruppen und auch Einzelpersonen folgten unserer Einladung.

Diese Ausstellung ist ein wichtiger Beitrag zur Prävention. Wenn Minderjährige Mütter werden, katapultiert das die jungen Mädchen aus allem heraus, was das Leben von Teenagern ausmacht: Schule, Ausbildung, freies Spiel der Kräfte, Selbstentwicklung. Alle Reaktionen auf das frühe Muttersein, Sorge wie Empörung, Hilfestellung wie Ressentiments, Ermutigung und Abwehr werden in der Ausstellung angesprochen, hinterfragt und diskutiert.


Top