Unsere lokalen Projekte im Überblick

Auszeichnung für nachhaltige soroptimistische Bildungsförderung 2016



Eine besondere Auszeichnung konnten die Bad Wildunger Soroptimistinnen von der SI (Soroptimist International)Deutschland Präsidentin Barbara Kohl  entgegennehmen. Sie gewannen den1. Preis für das beste Clubprojekt der 211 deutschen Clubs.




Barbara Kohl würdigte den "Soroptimistischen Wildunger Bildungsbogen" als eine generationsübergreifende Bildungs-Förderung für GrundschülerInnen, Haupt-und RealschülerInnen, GymnasiastInnen und Berufswiedereinsteigerinnen.





Stolz nahmen die Past-Präsidentin Karin Barthel, in deren Amtszeit das Projekt initiiert wurde,Kira Hauser, Tamarica Fischer-Nagel und die amtierende Club-Präsidentin Monika Simshäuser den Preis in Duisburg entgegen.Die Programmdirektorin SI (Soroptimist International) Deutschland Ingeborg Dietz begründete den Preis wie folgt :"mit eurem Soroptimistischen Wildunger Bildungsbogen erfüllt ihr auf allen SI Ebenen die offiziell erklärte Zielsetzung, das Leben und den Status von Frauen und Mädchen durch Zugang zu Bildung und Mitwirkung auf allen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Ebenen zu verbessern.

Mit eurer Initiative dokumentiert ihr beispielhaft wie sich unsere Handlungsmaxime: bewusstmachen - bekennen - bewegen - gestalten und realisieren lässt.Gleich generationsübergreifend fördert ihr mit persönlichem Einsatz, Knowhow, Herzensbildung und Ausdauer zahlreiche Lebenssituationen von Frauen und Mädchen.

Mit den vier verschiedenen Bildungsangeboten einen Bogen zu spannen von der Grundschule über die Haupt- und Realschule, das Gymnasium bis zu einem Mentoring-Projekt für Frauen ist nicht nur hochambitioniert, sondern auch konzeptionell überzeugend von euch geplant und umgesetzt worden. Ihr bringt euch ein mit euren Berufserfahrungen in der Hausaufgabenhilfe, „Schüler helfen Schülern“, dem „Rhetoriktraining“ und leistet „Lokales Mentoring" um zu einem erfolgreichen Wiedereinstieg in den Beruf beizutragen.

 

Pressebericht zur Preisverleihung

 

"Soroptimistischer Wildunger Bildungsbogen" 2015

Seit Januar 2015 spannt sich der „Soroptimistische Wildunger Bildungsbogen“ über die Schul- und Berufslandschaft in Bad Wildungen. Die Idee der Soroptimistinnen ist es, mit vier verschiedenen Bildungsangeboten einen Bogen zu spannen von der Grundschule über die Haupt- und Realschule, das Gymnasium bis zu einem  Mentoringprojekt für Frauen.
Der „Soroptimistische Wildunger Bildungsbogen“ umfasst vier lokale, generationenübergreifende Clubprojekte: Hausaufgabenhilfe, „Schüler helfen Schülern“, „Rhetoriktraining“ und  „Lokales Mentoring-Erfolgreicher Wiedereinstieg in den Beruf“. 

Hausaufgabenhilfe

Ziel der Hausaufgabenhilfe ist es, den Kindern mit Migrationshintergrund und den Kindern aus sozial schwachen Familien die Chance zu geben, einen qualifizierten Schulabschluss zu erreichen.

Die Ergebnisse der Bildungsforschung weisen seit Jahren darauf hin, welche Chancenungleichheit in Deutschland herrscht. Die Hausaufgabenhilfe dient zum einen der Integration und zum anderen der Gewaltprävention, denn Kinder, die zur Hausaufgabenhilfe gehen, "albern" nicht in der Stadt herum und gehen meist gern zur Schule, weil sie im Unterricht Erfolgserlebnisse haben.

In der Hausaufgabenbetreuung, die in den Räumen der Grundschule stattfindet, sind mehr als 100 Kinder (Tendenz steigend) aus mehreren Schulen Bad Wildungens angemeldet. Täglich nehmen zwischen 80 und 90 Schüler/innen an der Betreuung teil. Sie werden von einem Helferteam, das insgesamt aus ca. 25 Personen besteht, betreut.In der Regel müssen jedes Jahr mindestens 4000 bis 5000 € über Spenden finanziert werden.

"Schüler fördern Schüler"

RealschülerInnen unterstützen durch zusätzlichen, individuellen Unterricht SchülerInnen der Abschlussklasse Hauptschule in ihrem Bemühen um einen guten, qualifizierten Schulabschluss. Gleichzeitig entstehen  Kontakte zwischen Schülern  mit unterschiedlichem sozialen Hintergrund. SI Club Bad Wildungen ist Ideengeberin und finanziert die zusätzlichen Unterrichtsstunden.

Rhetoriktraining

Der Club unterstützt den bundesweiten Wettbewerb “Jugend debattiert“ am Gustav Stresemann Gymnasium. Finanziert wird eine gezielte Vorbereitung von Mädchen durch Rhetorikworkshops und ein Atem-, Stimm- und Sprechtraining.  Der SI Club Bad Wildungen stellt außerdem zwei Jurorinnen, die sich ehrenamtlich beim regionalen Schulverbundfinale "Jugend debattiert"engagieren.

"Lokales Mentoring - Erfolgreicher Wiedereinstieg in den Beruf"

In Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit Korbach wurde ein lokales Mentoringprojekt entwickelt. Berufswiedereinsteigerinnen soll durch SI- Mentorinnen ein erfolgreicher Neubeginn ermöglicht werden. Durch informierende, beratende und unterstützende Begleitung der Mentees werden diese ermutigt, ihr Potential wiederzuentdecken und auszuschöpfen. Dieses Projekt erfordert keinen finanziellen Einsatz, vielmehr bringen die 34 Soroptimistinnen des SI Clubs Bad Wildungen ihren reichen beruflichen Erfahrungsschatz ein und das breite berufliche Spektrum ermöglicht vielfältige Unterstützung.

Projektentwicklung im soroptimistischen "Worldcafe"

Entstanden ist "Der Soroptimistische Wildunger Bildungsbogen" während einer mehrtägigen Klausurtagung in einem "Worldcafe". Die Aufgaben verteilen sich auf Projektgruppen für die vier verschiedenen Bereiche, in denen sich die Clubschwestern fortlaufend und nachhaltig engagieren. „Der Soroptimistische Wildunger Bildungsbogen“ orientiert sich am aktuellen SID Motto „Chancen sichern und erneuern“, bindet unseren persönlichen Einsatz und lässt uns lokal präsent erscheinen.

Klausurtagung 2014 Gut Höhnscheid

2012 Gustav-Stresemann-Gymnasium

Einen Sponsorenlauf zugunsten des Gustav-Stresemann-Gymnasiums führten die Bad Wildunger Soroptimistinnen durch

Weiterlesen

2010 Handball-Leistungszentrum

Unseren zweiten Sponsorenlauf im Kurpark veranstalteten wir zugunsten des Handball-Leistungszentrums Bad Wildungen

Weiterlesen

2008 Kinderbetreuung im Mehrgenerationenhaus

Wir organisierten einen Sponsorenlauf im Kurpark, um mit einer Spende die Kinderbetreuung im Mehrgenerationenhaus Bad Wildungen sicher zu stellen.

Weiterlesen

Bewahrung des kulturellen Erbes Türkenzelt

Das auf Schloss Friedrichstein in Bad Wildungen ausgestellte Türkenzelt ist eins von sechs zelten, die in deutschen Sammlungen erhalten wurden.

Weiterlesen

Weitere Förderungen

  • Einzelförderung für ein Auslandspraktikum
  • Butterbrottopf
  • Mäusenest (Kinderbetreuung für Kinder unter 3 Jahren)
  • Drogentelefon
  • Hospizbewegung
  • Ehrenamtliche Tätigkeit der Wasserwacht
  • Musikinstrumente für Förderschule
  • Weihnachtspäckchen für Tafelkinder
  • Einzelförderung Fahrtkosten für eine Klassenfahrt nach England
  • Lesung "Die Mädchen von Zimmer 28" (Freundschaft, Hoffnung und Überleben in Theresienstadt)

Kinderbetreuung im Mehrgenerationenhaus

Wir organisierten einen Sponsorenlauf im Bad Wildunger Kurpark, um mit einer Spende die Kinderbetreuung im Mehrgenerationenhaus sicher zu stellen. Rund 80 Läuferinnen und Läufer im Alter von 6 bis 68 Jahren waren in verschiedenen Kategorien am Start, um bei bestem Wetter entweder die meisten Runden zu erlaufen, die meisten Sponsoren zu aquirieren oder die höchste Sponsorensumme zu erreichen. Wir konnten viele Preise an die erfolgreichsten Läuferinnen und Läufer vergeben. Unser besonderer Dank gilt unseren Clubschwestern vom SI-Club Kiel Baltica für ihre tolle Unterstützung. 

Nach oben

Handball-Leistungszentrum

Unseren zweiten Sponsorenlauf im Kurpark veranstalteten wir zugunsten des Handball-Leistungszentrum in Bad Windungen. Das Handball-Leistungszentrum wurde 2005 in Bad Windungen gegründet und verfolgt das Ziel, aus talentierten Handballerinnen Nationalspielerinnen werden zu lassen und sie parallel dazu auf ihrem Schulweg zu unterstützen. In dem Internat werden junge Handballerinnen von kompetenten Spitzentrainern zu Leistungsträgerinnen ausgebildet, persönlich gefördert und betreut. Wieder waren an die 80 Läuferinnen und Läufer am Start, diesmal auch Mitglieder des Rollstuhl-Clubs Bad Windungen. 

Nach oben

Bewahrung des kulturellen Erbes Türkenzelt

Das auf Schloss Friedrichstein in Bad Windungen ausgestellte Türkenzelt ist eins von sechs Zelten, die in deutschen Sammlungen erhalten wurden.

Es diente vermutlich als Audienzzelt und wurde von den Türken zurück gelassen, als diese von den abendländischen Heeren vor Wien zurück gedrängt wurden.

Aber der Zahn der Zeit nagt an dem 300 Jahre alten Zelt. Die prächtige Ausstattung besteht aus einem kupfergrünen Außenzelt und einem prachtvollen roten Innenzelt, das reich mit farbigen Applikationen aus Baumwoll- und Halbseidengeweben verziert ist. Mittlerweile sind die vielen Schäden bereits mit dem bloßen Auge erkennbar. Um dieses Zeugnis der europäischen Geschichte erhalten zu können, bedarf es einer fachgerechten und aufwändigen Restaurierung. Diese Restaurierung unterstützten wir mit einer Spende.

Nach der Reinigung in Wien wird das Zelt in Kassel unter der Aufsicht von Kunsthistorikern und Experten restauriert. Bei dieser interessanten Arbeit können wir der Textilrestauratorin Julia Dummer, Soroptimistin im SI-Club Kassel-Kurhessen-Waldeck, über die Schultern schauen.

Nach oben


Top